Kontaktformular
  • Meisterbetrieb & Ausbildungsbetrieb
  • 3 Standorte zwischen Koblenz und Bonn
  • Indoor-Ausstellungen in Rheinbach & Bad Neuenahr-Ahrweiler
  • 50 Mustergräber für Urnen
Familienunternehmen in 3. Generation in Rheinbach seit 1960Familienunternehmenin 3. Generationin Rheinbach seit1960
Heinz Samulewitz & Söhne GmbH

Über uns Hochwertige Produkte seit über 50 Jahren!

Die Samulewitz & Söhne GmbH in Rheinbach bei Bonn besteht seit über 50 Jahren. Gegründet wurde der Steinmetzbetrieb am 01. März 1960 von Heinz Samulewitz und Alois Schühle. Später wurde das Unternehmen in die Heinz Samulewitz & Söhne GmbH umbenannt.

Heinz Samulewitz verstarb Anfang der 80er Jahre im Alter von 55 Jahren. Ab diesem Zeitpunkt führten seine Söhne Hans Josef und Karl Heinz Samulewitz den Steinmetzbetrieb bei Bonn weiter.

Nach kurzer Zeit trennten sich die beiden Brüder. Hans Josef Samulewitz ist bis zum heutigen Tage alleiniger Geschäftsführer des traditionellen Handwerksbetriebs. Im Laufe der Jahre wurde der Bildhauer- und Steinmetzbetrieb in Rheinbach bei Bonn mit vielen neuen halb-automatischen Maschinen modernisiert.


Ende der 90er Jahre absolvierte Andreas Samulewitz die Ausbildung zum Steinmetz und Bildhauer im elterlichen Steinmetzbetrieb. In dieser Zeit baute die Heinz Samulewitz & Söhne GmbH in Rheinbach bei Bonn eine neue Ausstellungshalle mit circa 200 Quadratmetern Fläche an. In der neuen Ausstellungshalle unseres Steinmetzbetriebs finden alle Kundengespräche statt. Außerdem können Sie sich hier eine Vielzahl von Mustergräbern, Natursteinbrunnen sowie unsere Bronze-Highlights (Grablaternen, Vasen, Schalen, Ornamente und alles für Haus und Garten) anschauen.

Fachkompetenter und engagierter Nachwuchs sichert das Fortbestehen unseres Steinmetzbetriebs im Raum Bonn: Im Jahr 2009 absolvierte Andreas Samulewitz die Meisterprüfung und ist heute Steinmetz- und Bildhauermeister. Mit ihm besteht der Steinmetzbetrieb in Rheinbach bei Bonn nun bereits in der dritten Generation. Andreas arbeitet mit seinem Vater Hans-Josef Hand in Hand im Steinmetzbetrieb zusammen.


Ende 2008 erweiterte der Bildhauer- und Steinmetzbetrieb Samulewitz den Standort in Rheinbach bei Bonn mit der Eröffnung einer Nebenstelle in der Herrstraße 154 in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Dort finden Sie – ebenso wie in Rheinbach – eine Vielzahl an polierten Denkmälern, Findlingen, Felsen und Basaltsäulen. Auch für Ihren Garten in Rheinbach nahe Bonn fertigt unser Steinmetzbetrieb stilvolle und kreative Natursteinbrunnen, Skulpturen und vieles mehr.

Die komplette Fertigung findet am Standort in Rheinbach bei Bonn statt, auch der Maschinenfuhrpark unseres Steinmetzbetriebs ist hier untergebracht. Auf dem Ausstellungsgelände in Rheinbach haben wir ständig circa 500 Grabmale auf Lager, in Bad Neuenahr-Ahrweiler sind es circa 250 Grabmale. Dank einer eigenen Produktionsstätte ist unser Steinmetzbetrieb bei Bonn außerdem in der Lage, individuelle Grabmale nach Kundenwunsch anzufertigen.


Steinmetzbetrieb bei Bonn – Unser Team

Die Heinz Samulewitz & Söhne GmbH in Rheinbach bei Bonn beschäftigt ein alteingesessenes Team aus zuverlässigen und hochqualifizierten Mitarbeitern – diese bilden die Grundlage unseres Erfolgs.

Unser Bildhauer- und Steinmetzbetrieb nahe Bonn unterstützt das Steinmetz-Handwerk, damit die Tradition dieses Berufs auch in Zukunft noch fortbesteht. So bietet unsere Firma in regelmäßigen Abständen Ausbildungsplätze als Steinmetz und Bildhauer an. Auch Fortbildungen werden den Mitarbeitern ermöglicht. Einige unserer ehemaligen Angestellten machten ihren Meistertitel in unserem Steinmetzbetrieb nahe Bonn und sind heute teilweise in selbstständiger Position tätig.

Wir hoffen, mit unserer kleinen Firmengeschichte Ihr Vertrauen in unseren Steinmetzbetrieb gestärkt zu haben. Wir begrüßen Sie gerne zu einem unverbindlichen Besuch an unseren Standorten in Rheinbach und Bad Neuenahr-Ahrweiler bei Bonn!


Wir garantieren Ihnen: Unsere Produkte stammen nicht aus, KINDERARBEIT

Zusatzinfo zu unserem Steinmetzbetrieb Der Steinmetzbetrieb

Samulewitz & Söhne in Rheinbach bei Bonn verarbeitet keinerlei Material, das von Kinderhand geschaffen wurde.

Einer unserer größten Zulieferer für Rohblockmaterial war selbst in Indien, um sich zu vergewissern, dass das Material, das er liefert, nicht von Kindern gebrochen wird. Wie Sie sehen können, ist in dem Steinbruch kein Kind bei der Arbeit.

Die Fotos wurden unserem Steinmetzbetrieb mit freundlicher Unterstützung von der Steinwerk Tringenstein GmbH zur Verfügung gestellt. Diese arbeitet auch eng mit der Agentur für globale Verantwortung (fair ■ stone) zusammen.


- Keine Chance der Kinderarbeit -

Eigene Seminar-Erfahrungen:

Es gibt Orte, an denen Familien um einen Steinbruch herum wohnen. Aus Kostengründen müssen sie sich dort niederlassen. Die Eltern arbeiten im Steinbruch und nehmen die Kinder mit dorthin, weil sie sich eine Schulbildung für ihre Kinder nicht leisten können. Anders als bei uns, müssen die Eltern in Indien eine Schulbildung selber bezahlen. Die Kinder fertigen dann oftmals aus Steinresten / Brocken kleinere Figuren, die sie auf dem ansässigen Wochenmarkt verkaufen, um so ihre Familien mit etwas Geld unterstützen zu können. Steinbruch in Indien Sicherlich, wie jeder weiß, ist das nicht immer und überall so. Es gibt in allen Branchen (z.B. Kleidung, Teppiche etc.) Produktionen, bei denen Kinder mit am Werk sind.

Nur sollte sich jeder von UNS fragen, warum
es so ist beziehungsweise warum es so weit gekommen ist!


Heutzutage gibt es einen verbreiteten Spruch in unserer Gesellschaft, der durch die Medien noch mehr verstärkt wurde:

GEIZ IST GEIL

Aufgrund des GEIZES der Gesellschaft, immer mehr Geld zu sparen, müssen die Industrien immer mehr überlegen, wie sie bei ihrer Produktion Geld einsparen können, um weiter am Markt bestehen zu können (zum Beispiel ein Teil der Kartoffelernte in Deutschland: 

Die geernteten Kartoffeln werden mit dem LKW ins Ausland gebracht, dort gewaschen und verpackt und kommen danach wieder zu UNS, um verkauft zu werden. Dieser Produktionsweg ist trotz allem günstiger, als würde dies bei UNS stattfinden).

Würde jeder von uns etwas bewusster und nicht so GEIL auf GEIZ sein, dann würde es auch bestimmt weniger Kinderarbeit geben, zudem würde sich die Arbeitslosenzahl dramatisch verringern. Viele Konzerne würden sich nicht ins Ausland begeben, um dort zu produzieren, wenn WIR alle bereit wären, ein paar EURO mehr auszugeben beziehungsweise zu bezahlen.

Es liegt in unser aller Hände,
etwas zu verändern und zu bewirken.

Vielleicht ist GEIZ ja doch nicht so GEIL, wie man manchmal denkt.

Das Team von Samulewitz & Söhne – Ihrem Steinmetzbetrieb in Rheinbach bei Bonn